Der zauberhafte Garten

Es ist Visionären wie General William Jackson Palmer, dem Gründer von Colorado Springs, zu verdanken, daß unsere Stadt viele öffentliche Parks hat, die der Bevölkerung umsonst zur Verfügung stehen. Er erkannte schon sehr früh die Notwendigkeit, wertvolles Land vor Bebauung zu schützen, und er trug mit großzügigen Schenkungen zu seiner Erhaltung bei.

IMG_4100 (5)

Eine unserer natürlichen Oasen, die von vielen als krönendes Juwel in einer Reihe erlesener Edelsteine angesehen wird, ist der Garden of the Gods. Obwohl er nicht direkt vom General gespendet wurde, gebührt ihm trotzdem Dank, weil er einen seiner wohlhabenden Freunde, Charles Perkins, überzeugte, die Gegend mit den spektakulären Sandsteinformationen zu erwerben. Glücklicherweise bebaute Herr Perkins sie nie, und stellte sie bereits zu seinen Lebzeiten der Öffentlichkeit zur Verfügung. Nach seinem Tod ehrten seine Kinder seinen Wunsch, und übergaben den zukünftigen Park an die Stadt, wo er auf immer gratis der Bevölkerung zugänglich sein soll, wie eine Bronzetafel ihm zu Ehren an einer der zentralen Felswände proklamiert.

IMG_4850 (10)

Für Hiesige und Besucher stellt dieser Winkel eine Hauptattraktion dar, obwohl ich als Liebhaberin dieser steinigen Kunstwerke den größten Gefallen daran finde, wenn ich sie früh am Morgen aufsuche, und Wochenenden komplett vermeide. Zu oft reihen sich Stoßstange an Stoßstange, und die vorhandenen Parkplätze fließen über, was das Vergnügen schmälert und besinnliche Momente so gut wie ausschließt. Obwohl ich froh bin, diesen Sommer bei einigen Veranstaltungen dabei gewesen zu sein, bestärkten sie mich in der Überzeugung, daß ich diesen außergewöhnlichen Platz am liebsten alleine und in Stille erlebe.

Im Mai nahm ich an einer Tour im Rahmen des Pikes Peak Vogel- und Naturfestivals teil. Während die untergehende Sonne Schatten auf die Felsen zauberte, und wir der absteigenden Melodie der Schluchtenzaunkönige lauschten, hielten uns ein Paar jagender Präriefalken, und hunderte kreisende und kreischende Weißbrustsegler in ihrem Bann. Deren jährliche Wanderung und hohe Zahlen waren einer der Gründe, der zur Designation des Parks als Naturdenkmal im Jahre 1971 führte, von denen es im ganzen Staat Colorado nur 13 gibt.

Mein Mann und ich wohnten im Juni einem Fledermausabend bei. Er begann mit einer kurzen Vorlesung im Besucherzentrum, bevor wir uns zu einer der bekannten Klippen begaben, wo die fliegenden Säuger tagsüber ruhen. Insgesamt drei Arten verbringen den Sommer hier, die kleine braune, große braune, und Wüstenfledermaus, und interessanterweise nur die Männchen, während die Weibchen mit ihren Jungen in Neu Mexiko übersommern. Sobald es dämmerte, schwärmten sie aus. Ihre faszinierende Navigation mit Hilfe von Echolotung konnten wir dank einiger Echosensoren hören, und jede Art war an ihrer eigenen Frequenz erkennbar. Ein Paar Uhus war auch sehr an den Fledermäusen interessiert, und wir konnten ihre Silhouetten vor dem sich verdunkelnden Himmel ausmachen.

Eines Julimorgens erlebte ich eine Führung durch das Innere der Anlage. So faszinierend die geologischen Vorgänge der Sandablagerung und Plattentektonik sind, die in den vertikalen Felswänden resultierten, verbleichen diese Erklärungen vor der Schönheit dieses bezaubernden Fleckens am Fuße von Pikes Peak. IMG_5740 (24)Eine Vielzahl von Menschen hat diese Gegend durch die Jahrhunderte hindurch erkundet, und die Indianer waren die ersten. Obwohl sie keine schriftlichen Dokumente hinterließen, wissen wir von ihrem Kontakt mit den ersten Siedlern, daß dieser Ort wichtig, wenn nicht heilig für sie war. Jede nachfolgende Welle von Neuankömmlingen wurde ähnlich berührt, was sich in der Namensgebung widerspiegelt: Garden of the Gods. Egal, wie oft mich meine Wege dahin führen, werde ich jedes Mal von Neuem von Ehrfurcht erfaßt.

Klicken Sie bitte hier für die englische Version/click here for the English version:

https://tanjabrittonwriter.wordpress.com/2016/09/15/the-enchanted-garden/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.