Entenzauber

Viele Vogelliebhaber können sich noch an einen bestimmen Vogel erinnern, der ihre Aufmerksamkeit erregt, und sie auf die Vogelwelt neugierig gemacht hat. Obwohl keine spezifische Art für dieses Aha- Erlebnis bei mir verantwortlich war, verdanke ich meine Faszination mit gefiederten Freunden der Vielzahl von Enten, die die Sommermonate in Alaska verbringen. Als mein Mann und ich Anfang des 21. Jahrhunderts in diesem nördlichsten US Bundesstaat lebten, wurde mein Interesse erweckt, wann immer wir an einem der weitverbreiteten Gewässer auf farbenprächtige Wasservögel stießen. Ich legte mir sogar einen Vogelführer Alaskas zu, und besaß eine CD mit regionalem Vogelgesang, aber da ich damals beruflich sehr eingespannt war, konnte ich mich nur nebenbei mit Vogelschau beschäftigen.

Enten, Gänse und eine Reihe weiterer, mit Wasser verbundenen Federtiere stellen für Anfänger hoch geeignetes Beobachtungsmaterial dar, weil sie wegen ihrer Größe auf der Wasseroberfläche leicht zu erkennen sind, und oft längere Zeit an Ort und Stelle verweilen, was ihre Identifikation erleichtert. Jetzt, wo wir nicht mehr in Alaska residieren, dessen Artenvielfalt legendär ist, bedauere ich es, dort nicht mehr Augenblicke ornithologischen Studien gewidmet zu haben.

Meine Begeisterung für Enten besteht allerdings fort. Zufällig gibt es in Gehweite unseres momentanen Wohnsitzes zwei Seen, die Lebensraum für eine schillernde Bandbreite von Wasservögeln bieten.

Quail Lake mit Sicht auf Pikes Peak

Doubletree Pond mit Sicht auf Cheyenne Mountain

Eine digitale Kamera kam erst in meinen Besitz, als wir bereits im Begriff waren, unser Alaskakapitel zu schließen, und demzufolge existieren bedauerlicherweise keine elektronischen Photos der wunderbaren beflügelten Wesen, denen ich dort begegnete. Stattdessen möchte ich gerne Bilder einiger Besucher dieser städtischen Oasen in Colorado Springs teilen, die gleichermaßen mein Herz gestohlen haben. Im Gegensatz zu anderen Vögeln verbringen sie hier den Winter, was hilft, die dunkleren Tage zu erhellen.

Stockenten sind unsere häufigsten Entenart…

…und Kanadagänse unsere häufigste Gänseart

Löffelenten werden ihrem Namen gerecht

Kappensäger sind spektakulär im Wasser…

…und ebenso außerhalb

Schellenten heißen im Englischen Goldaugen (warum wohl?)

Amerikanische Pfeifente, auch als Glatzkopf bekannt

Doubletree Pond im Winter

Sie zählt natürlich zu den Wasservögeln, aber als ich diese weiße Taube am 1. Januar am Doubletree Pond sah, verkörperte sie all meine Hoffnungen: Frieden auf Erden im neuen Jahr.

Klicken Sie bitte hier für die englische Version/click here for the English version:

https://tanjabrittonwriter.wordpress.com/2018/01/08/gone-to-the-ducks/

10 Gedanken zu “Entenzauber

  1. Hallo Tanja, auch ich bin ein absoluter Entenfan 🙂 Ich mag sie einfach sehr gern. Enten sind meine liebsten Fotomodels. Keine andere Vogelart ist so geduldig mit mir, wie die Enten 😉 So konnte ich schon richtig schöne Serien schiessen.
    Deine Entenbilder sind sehr schön, vor allem hast Du Enten dabei, die mir noch nie vor die Linse gekommen sind. Schellenten, gibt es die überhaupt hier bei mir im Ruhrgebiet? Und dann diese schneeweiße Taube! Wunderschön!

    Gefällt 1 Person

  2. Da bin ich doch ganz schön erstaunt, dass ihr die gleichen gefiederten Freunde dort habt wie wir hier in Deutschland. Nur die Amerikanische Pfeifente hab ich hier noch nicht gesehen, dafür die Eurasische (Anas penelope).
    Deine weiße Taube ist bildschön und deine Gedanken bei ihrer Sichtung wären auch die meinen.
    Liebe Grüße
    Brigitte
    P.S. Ich war ja einige Male auf Grönland und Svalbard. Mir tut es genau so leid, dass ich damals nur eine kleine analoge Kamera hatte und auch noch nicht das Interesse an Vogelarten wie heute. Schade eigentlich, gell.

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Tanja,
    deine Enten- und Gänsephotos 😉sind wunderschön und mein Favorit ist wohl die Kanadagans.
    Der Grund ist wohl, dass sie für mich so etwas wie ein Frühlingsbote ist, wenn sie sich nach dem langen Winter wieder hier bei uns zeigt!
    Und für dich, wie auch für uns alle, wünsche ich mir, dass sich die mit der weissen Taube verbundenen Hoffnungen erfüllen! Wir hätten das so sehr nötig!
    Viele Grüsse aus Kanada
    Christa

    Gefällt 1 Person

    • Danke, liebe Christa. Die Assoziation gewisser Vögel mit dem Frühling ist bei mir auch ganz stark, aber inzwischen überwintern hier so viele Kanadagänse, daß sie eigentlich als Standvögel gelten. Aber es ist gut möglich, daß einiger der kanadischen Kanadagänse hier überwintern, und dann in einigen Monaten wieder gen Norden fliegen. Die Vorstellung gefällt mir!
      Herzliche Grüße,
      Tanja

      Liken

  4. Moin Tanja, mich wird im Sommer eine Dienstreise nach Colorado führen. Vielleicht hast Du ja Zeit und Lust auf ein Treffen? Schreib‘ mir doch mal privat. Die EMail-Adresse findest Du bei mir im Impressum. Ganz liebe Grüsse, Ulrike

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.